nfnf Schoko-Granola Artikelbild

Knuspriges Schoko-Granola selbstgemacht

Osterzeit ist Brunch-Zeit! Und was wäre ein ausgiebiger Brunch ohne ein leckeres Schoko-Granola? Das Schöne an Granola ist, dass es so vielfältig ist: Ganz ohne Zucker, vegan oder Low Carb – mit diesem Rezept ist alles möglich! Misch dir deine eigenen Zutaten zusammen und schon kannst du dein Granola ab sofort selber machen 🙂

Veganes Granola Ohne Zucker

Wer im Supermarkt schonmal auf der Suche nach einem ungesüßten, knusprigen Schoko-Granola war, wird es kennen: Es gibt kaum ein fertiges Produkt, das ungesüßt ist oder nur wenig Zucker enthält. Meist liegt der Zuckergehalt um die 25g pro 100g! Mit einer Portion Müsli hat man dann also schonmal die maximal empfohlene Menge an Industriezucker pro Tag erreicht. Vegane Granolas sind noch schwieriger zu finden, denn fast alle natürlich gesüßten Granolas enthalten Honig. Ganz ohne Zuckerzusatz habe ich bisher nur sehr wenige Granolas gefunden – bei Müslis wird man dabei eher fündig.

Granola oder Müsli?

Und was unterscheidet nun Granola von normalem Müsli? Klassisches Müsli besteht aus rohen Zutaten, wohingegen Granola gebacken bzw. geröstet wird. Dadurch erhält es dieses unvergleichlich leckere Röstaroma und wird richtig knusprig. Mein Granola hier wird mit rohem Kakao gemischt und und du wirst sehen – wenn das Granola fertig gebacken ist, riecht das ganze Haus unwiederstehlich schokoladig lecker 🙂

Mmmh, sieht das nicht lecker knusprig und schokoladig aus?
Mmmh, sieht das nicht lecker knusprig und schokoladig aus?

Hochwertige Zutaten

Das Endprodukt kann immer nur so gut sein, wie seine Einzelzutaten. Deshalb empfehle ich (wie eigentlich immer ;)) Bio-Produkte zu verwenden. Insbesondere bei Nüssen und Getreide kommen bei konservativem Anbau viele Pestizide und chemische Dünger zum Einsatz, die im ökologischen Anbau nicht verwendet werden dürfen. Außerdem werden Bio-Produkt auch immer unter Nachhaltigkeitsaspekten und je nach Siegel auch unter Berücksichtigung von fairem Handel und sozialverträglicher Arbeit produziert. Bio zu kaufen hat also nur Vorteile – für dich selber und für deine Umwelt!

Roher Kakao und Quinoa-Pops in Bioqualität
Roher Kakao und Quinoa-Pops in Bioqualität

Rezept für knuspriges Granola

Für Granola eignen sich eigentlich alle Getreideflocken, Nüsse, gepufftes Getreide oder Pseudogetreide, Kerne oder Samen. Die Zutaten lassen sich in diesem Rezept beliebig austauschen. Falls du ein komplett ungesüßtes Granola haben möchtest, kannst du den Ahornsirup ganz weglassen und stattdessen etwas mehr Kokosöl verwenden.

Zutaten Schoko-Granola

Dieses Rezept ergibt etwa 500 g knuspriges Schoko-Granola 🙂

100gHaferflocken, fein
100gHaferflocken, grob
50gMandeln
50gCashewkerne
50ggrob gehackte Walnüsse
20ggepuffter Quinoa
20getwas zerkleinerte Kokoschips
4 ELrohes Kakaopulver
75ggeschmolzenes Kokosöl
4 ELAhornsirup (optional)
etwasabgeriebene Orangenschale (optional)

Zubereitung

  1. Backofen auf 170 Grad vorheizen.
  2. Flocken und Nüsse in einer großen Schüssel vermengen.
  3. Dann den Kakao und die Orangenschale zugeben und nochmal gut durchmischen.
  4. Das Kokosöl mit dem Ahornsirup verrühren, dann schnell zu den anderen Zutaten geben (sonst setzt sich der Ahornsirup wieder ab).
  5. Alles gut zu einer Masse vermengen, das Granola soll ein wenig „klumpig“ werden.
  6. Die Müslimasse auf einem Backblech mit Backpapier möglichst gleichmäßig ausbreiten, dann 10 Minuten backen.
  7. Nach ca. 10 Minuten die Masse auf dem Blech vorsichtig durchmischen und nochmals etwas 3-5 Minuten unter Beobachtung backen. Nicht zu dunkel werden lassen!
  8. Gut abkühlen lassen.

Tipps & Tricks

  • Das Granola am besten in einer luftdichten Dose oder einem Vorratsglas aufbewahren, so bleibt es lange knusprig
  • Wenn es nicht vegan sein muss, kannst du statt Ahornsirup natürlich auch Honig verwenden
  • Du kannst den Kakao auch weglassen oder stattdessen Zimt oder Vanille untermischen
  • Wer es gerne fruchtig mag, kann nach dem Rösten noch getrocknete Cranberries, Aprikosenstücke, getrocknete Erd- oder Himbeeren, getrocknete Apfelringe oder einfach Rosinen untermischen
  • Perfekte Ergänzung für dein veganes Granola ist Kokosjoghurt. Lies hier gerne weiter über Kokosjoghurt und andere vegane Joghurtalternativen
  • Am allerliebsten esse ich mein Granola in warmer Hafermilch oder Mandelmilch zusammen mit frischen oder gefrorenen Beeren 🙂 Natürlich eignet sich auch jedes andere frische Obst als Topping.
Luftdicht verpackt hält sich das Granola einige Wochen und bleibt knusprig.
Luftdicht verpackt hält sich das Granola einige Wochen und bleibt knusprig.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachmachen & ein schönes Osterfest! 🐰

Geschrieben von