Vegane Quiche mit Seidentofu - nicht nur zu Ostern

Vegane Ostern – Rezept für Quiche ohne Ei und Sahne

Zu jedem Osterbrunch gehört neben süßen Speisen auch etwas Herzhaftes. Eine Quiche ist schnell gemacht und lässt sich hervorragend vorbereiten. Und auch wenn dieses Jahr zu Ostern keine Gäste zu erwarten sind – es spricht nichts dagegen, sich einfach selber zu verwöhnen!

Aber eine Quiche ganz ohne tierische Zutaten? Also ohne Ei, Sahne oder Speck? Jawohl, das klappt ganz hervorragend mit diesem Rezept und ein paar wenigen „Zauberzutaten“ 😉

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn du diese Links anklickst und darüber etwas kaufst, erhält nfnf.de eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten, du kannst so aber unsere Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön schonmal dafür!

Seidentofu statt Ei und Sahne

Die erste Zauberzutat ist Seidentofu. Und sie vereint direkt die bindende Eigenschaft von Ei mit der verdickenden Eigenschaft von Sahne oder Creme fraiche. Wie praktisch!
Seidentofu ist besonders cremiger Tofu, der für Füllungen oder Cremes verwendet werden kann. Vom Geschmack her ist Seidentofu ganz neutral und ganz herzhaft oder süß zubereitet werden. Püriert wird die Textur noch feiner.

Für ein süßes Rezept versuch doch auch mal das vegane Tiramisu aus Seidentofu 😉

Kala Namak

Ist dir schonmal aufgefallen, dass das einzige, was wir geschmacklich mit Ei verbinden, eigentlich nur der schwefelige Geschmack ist? Kala Namak bringt Ei-Geschmack in jegliche Masse. Die zweite Zauberzutat ist geschwefeltes Steinsalz und wird sehr häufig in der indischen Küche verwendet. Aber auch bei uns erfreut es sich immer größerer Beliebtheit in der veganen Küche.

Zutaten für die Quiche

Für den Teig (Springform 26 cm):

Für die Quiche-Masse:

Für den Belag:

  • 300-400g Gemüse nach Wahl und Saison (z.B. Süßkartoffeln, Tomaten, Spargel, Kürbis, Lauch, Rote Bete, Pastinaken, Zucchini…)

Zubereitung

  1. Mehl, Butter in kleinen Stückchen, Salz und Wasser in der Küchenmaschinen zu einem Mürbeteig verarbeiten. Den Teig abdecken und für 30 Min. in den Kühlschrank stellen.
  2. Den Backofen auf 200 Grad Unter-/Oberhitze vorheizen.
  3. Den Seidentofu etwas abtropfen lassen. Dann für die Füllung Seidentofu, Öl, Stärke, Kurkuma, Kala Namak und Salz vermischen und mit einem Stabmixer cremig pürieren. Mit Pfeffer abschmecken.
  4. Das Gemüse für den Belag abwaschen, putzen und portionieren (z.B. Süßkartoffeln, Pastinaken, Zucchini, Rote Bete oder Kürbis fein würfeln, Tomaten halbieren, Spargel in Stücke schneiden, Lauch in Ringe…)
  5. Nach 30 Min. den Teig aus dem Kühlschrank holen und in 2/3 und 1/3 aufteilen. Aus den 2/3 des Teiges den Boden der Springform gleichmäßig bedecken. Mit dem restlichen Drittel erst Rollen und dann einen 2-3 cm hohen Rand formen.
  6. Den Teig ca. 10 Min. vorbacken.
  7. Dann die die Füllung in die Form geben und gleichmäßig verteilen.
  8. Das Gemüse als Belag obendrauf verteilen und etwas in die Füllung drücken.
  9. Die Quiche bei 175 Grad etwa 10-15 Min. fertig backen.
  10. Die fertige Quiche noch 10 Min. abkühlen lassen.

Tipps & Tricks

  • Kombiniere doch mal verschiedene Gemüsesorten miteinander: Süßkartoffeln und Pastinaken, Tomaten & Zucchini, Lauch mit Kartoffeln…)
  • Für einen noch feineren Geschmack gib noch frische oder getrocknete Kräuter dazu. Zu Kürbis passt super Thymian, Tomaten harmonieren mit Basilikum, Süßkartoffeln mit Ingwer, Rote Bete mit Muskat oder Nelken…
  • Die Quiche hält sich gut abgedeckt mindestens 3-4 Tage im Kühlschrank

Guten Appetit! 🙂

Geschrieben von