Beitragsbild nfnf Milchalternativen

Was können die neuen Milchalternativen?

Der Veganuary 2022 ist da! nfnf.de testet für dich die neuen veganen Milchalternativen von Harvest Moon, Allos und alpro und zeigt dir welche die beste ist!

Wer nfnf.de schon länger verfolgt, weiß, dass wir mittlerweile DIE Experten zum Thema Hafermilch sind und den Markt für Milchalternativen ständig beobachten. Dabei haben wir einen neuen Trend entdeckt: Neue Produkte im Supermarktregal, die tierischer Milch Konkurrenz machen möchten – wir finden das gewagt, aber mutig und längst überfällig!

Endlich kommen die pflanzlichen Milchalternativen raus aus ihrem Schattendasein! Wo bisher alle „klassischen“ Milchalternativen wie Hafermilch, Mandelmilch oder Sojamilch darauf bedacht waren nicht in direkter Konkurrenz mit Milch zu treten – was definitiv auch der rechtlichen Lage (Stichwort „Milchgesetz“) geschuldet ist – trauen sich die neuen Milchalternativen sich dem Vergleich zu stellen. Bravo!


Du willst wissen, wie gut sich die Produkte aufschäumen lassen und welche Milchalternative die beste ist? Dann schau Dir direkt unser Video an.

Wer braucht „Milchimitate“?

Wer den Geschmack und die Konsistenz von Milch bei veganer Ernährung vermisst, ist hier definitiv richtig!

Ziel der neuen Milchalternativen ist, mit pflanzlichen Zutaten den Geschmack und die Konsistenz von Kuhmilch so gut wie möglich nachzubilden. Dazu ist Erfindungsgeist gefragt. Im Ergebnis bekommt man ein Produkt, dass den beliebten Geschmack von Milch aufweist, aber ohne Tierleid auskommt, keine tierischen Eiweiße und Hormone enthält, ressourcenschonender ist und somit einen viel besseren CO2-Fußabdruck aufweist.

Harvest Moon Extra Creamy Milchalternative schmeckt wie Kuhmilch
Schmeckt wie Kuhmilch – mit einem feinen Unterschied!


Ob der Milchersatz auch gesünder ist, darüber lässt sich streiten, soll aber nicht Teil dieses Artikels sein. Lies hier gerne weiterführend dazu nach.

Kuhmilch wird traditionell relativ häufig in der Küche verwendet. Wer sich vegan oder einfach nur milchfrei ernährt, muss sich nach einem „Ersatzprodukt“ umschauen. In sehr vielen Fällen, wie beim Kochen und Backen sind die „normalen“ Pflanzendrinks wie Hafermilch, Mandelmilch oder Sojadrink vollkommen ausreichend. Es gibt aber besondere Fälle, bei denen der Geschmack und die Konsistenz von Milch gewünscht ist. Was Schaum angeht, wurden mittlerweile schon sehr viele Baristadrinks erfunden. Doch egal welche Basis – der Geschmack bleibt getreidig, mandelig oder sojamäßig.

Insbesondere Kaffeeliebhaber hatten bisher vergeblich nach einer pflanzlichen Milchalternative gesucht, die alle Eigenschaften von Milch vereint, nach Milch schmeckt, aufschäumbar ist und den Kaffee nicht verwässert. Auch Chai latte-Trinker, Kakaoliebhaber oder Kurkuma-latte-Fans wünschen sich oft den speziellen milchigen Schmelz und Schaum für ihr Getränk. Porridge, Milchreis und Grießbrei funktionieren gut mit „klassischen“ Pflanzendrinks, mit den neuen Milchalternativen bekommt der Geschmack jedoch nochmal ein Tüpfelchen auf dem „i“.

alpro Milchalternative NOT MLK genieße den Drink
Genieße den Drink zum Trinken, Frühstück, backen oder im Tee und Kaffee

Was muss eine gute Milchalternative mitbringen?

Die neuen Milchalternativen wagen es, Milch so gut wie möglich zu imitieren (z. B. über den Fettgehalt). Jeder Hersteller hat dabei eine andere Strategie, was die Inhaltsstoffe angeht.

Im Endeffekt führt die richtige Mischung zum Erfolg. Einen Vorteil hat definitiv, wer sich reich aus dem Pflanzenreich bedient und sich nicht nur auf einen Basisinhaltsstoff beschränkt, sondern die guten Eigenschaften verschiedener Zutaten miteinander kombiniert. Beschränkt man sich auf nur eine Basiszutat (wie z.B. alpro mit Hafer), wird es schon schwierig die gleiche Konsistenz wie bei Milch zu erreichen. Dies gelingt dann meistens nur über den Fettgehalt, also mehr Öl im Produkt oder Vedickungsmittel.
Auch für den milchigen Geschmack und das „Milchgefühl“ im Mund ist eine gute Zusammenstellung aus verschiedenen Zutaten entscheidend.

Allos Milchalternative Ohne Muhhh und Aber
Ungemolken ohne Muhhh und Aber

Die Kandidaten

Unsere neue Testreihe beginnt mit den Produkten von Harvest Moon, alpro und Allos. Weitere werden folgen!

Allos Ohne Muhhh

Allos Ohne Muhhh 1,5% Fett
Allos Ohne Muhhh 1,5% Fett

Das Produkt von Allos fällt natürlich schon alleine wegen des Names auf. Der Name ist auf jeden Fall witzig und sorgt für Aufmerksamkeit. Klar, dass wir auch total neugierig waren, was uns da erwartet. Die Zutatenliste enthält Reis, Kokos und Sojabohnen. Dazu noch Sonnenblumenöl, Guarkernmehl und Meersalz. Soweit so gut. Für die Hauptbestandteile ist nicht angegeben, wie viel von was drin ist.
Im Test schneidet die Milchalternative leider nicht so gut ab. Die Konsistenz ist wässrig und der Drink ist fast geschmacklos. Einen „vollen Geschmack“, wie es die Verpackung verspricht, können wir nicht bestätigen. Das ist schade, denn grundlegend hat Allos alles richtig gemacht: Der Milchersatz ist bio und ungesüßt und die Aufmachung und der Name des Produkts sind marketingmäßig gut umgesetzt. Allos Ohne Muhhhh ist trotzdem leider keine wirkliche Konkurrenz zu Milch.

Eignet sich gut für:

  • Kochen & Backen
  • Porridge
Bei Amazon kaufen (Affiliate Link)

alpro NOT MLK

alpro NOT MLK pflanzlich und voll 3,5% Fett
alpro NOT MLK pflanzlich & voll 3,5% Fett
alpro NOT MLK pflanzlich und voll 1,8% Fett
alpro NOT MLK pflanzlich und voll 1,8% Fett

Die Packungen von alpro NOT MLK fallen ebenfalls auf! Wir finden die freche Aufmachung echt gut, es ist schön mal etwas neues im Supermarktregal zu sehen. alpro verwendet für seine Milchalternative nur Hafer. Mit 8,7% ist der Haferanteil allerdings nicht besonders groß. Gute klassische Haferdrinks beginnen erst bei 10% Haferanteil. Was das angeht, ist alpro aber schon immer etwas „knauserig“ in seinen Haferdrinks gewesen. Dies hat natürlich zur Folge, dass es nicht ohne Hilfsstoffe geht. Um eine cremige Konsistenz zu bekommen und milchigen Geschmack zu produzieren müssen Verdickungsmittel, Stabilisatoren und Aromen rein. Zudem helfen Erbsenprotein und Öl. Für die Nährstoffbilanz sind dann noch eine Reihe Vitamine zugesetzt. Insgesamt ist die Zutatenliste nicht besonders überraschend und gleicht den klassischen Haferdrinks von alpro. Trotzdem hat alpro es geschafft, dass ein milchiger Geschmack rauskommt! Ein wenig übertrieben ist vielleicht das Mandelaroma, dass man rausschmeckt und im warmen Zustand auch riecht. Wer Wert legt auf einen ungesüßten und mit Vitaminen angereicherten Milchersatz, der könnte mit alpro NOT MLK glücklich werden!

Die Zutatenliste weist schon daraufhin: alpro NOT MLK ist nicht bio-zertifiziert.

Eignet sich gut für:

  • Kochen & Backen
  • Porridge
  • Milchreis, Pudding, Grießbrei
  • Chai latte, Kurkuma latte, Kakao
  • Milkshakes
Bei REWE online kaufen (Affiliate Link)


Bei Amazon kaufen (Affiliate Link)

alpro Milchalternative NOT MLK 1,8% Fett Hafer
Ungesüßt und ohne tierische Bestandteile sorgt für den Nutri Score „A“

Harvest Moon Milk Alternatives*

Harvest Moon Milk Alternative Extra Creamy 3,9% Fett
Harvest Moon Milk Alternative Extra Creamy 3,9% Fett
Harvest Moon Milk Alternative Classic 2,1% Fett
Harvest Moon Milk Alternative Classic 2,1% Fett

Harvest Moon hat sich als erster Anbieter getraut eine vegane Milchalternative neben die tierische Milch ins Kühlregal zu stellen.
Mittlerweile gibt es zwei weitere haltbare und ungekühlte Produkte von Harvest Moon, die Milk Alternative Extra Creamy 3,9% Fett und die Sorte Classic mit 2,1% Fett.
Die Milk Alternatives von Harvest Moon sind bio-zertifiziert und ungesüßt und bestehen aus Kokos, Reis und Cashew, sowie Hefeflocken, Sonnenblumenöl und Meersalz. So wie bei „echter“ Milch gibt es eine volle Variante und eine fettarme.

Die 3,9% Fett in Harvest Moon Extra Creamy sind natürlich nicht für jeden etwas, daher gibt es auch noch Harvest Moon Classic mit einem Fettgehalt von 2,1%.

Die Harvest Moon Milk Alternatives überraschen im Geschmack! Während die Milch im kalten Zustand eher etwas „käsig“ riecht und schmeckt, entfaltet sich in dem erwärmten Drink ein Geschmack und Geruch der wirklich milchig ist und hinterlässt tatsächlich einen milchigen Schmelz auf der Zunge. Faszinierend! 😉

Eignet sich gut für:

  • Kochen & Backen
  • Kaffee
  • Porridge
  • Milchreis, Pudding, Grießbrei
  • Chai latte, Kurkuma latte, Kakao
  • Milkshakes

erhältlich z.B. bei all-bio.de, plantful.de oder fooodz.de

Harvest Moon Classic Milchalternative vegan und cremig
Vegan, für cremigen Schaum und ohne Zuckerzusatz

Wenn du wissen willst, wie sich die Milchalternativen aufschäumen lassen und wie die Produkte insgesamt abgeschnitten haben, schau dir unser Video an!

Anzeige

Und warum sind die Milch alternativen so teuer?

Preislich liegen die pflanzlichen Milchalternativen deutlich über dem Preis von 1 Liter Kuhmilch, aber auch deutlich über dem Preis von reiner Hafermilch oder Sojamilch. Zum einen sind die verwendeten Zutaten wie Kokos, Cashew oder Reis einfach teurer. Zum anderen muss jedoch beachtet werden, dass der Kuhmilchpreis nicht realistisch den Angebot-Nachfrage-Markt abbildet, da Milchprodukte hier in Deutschland (und der EU) stark subventioniert werden. D. h. der Staat greift in den Markt ein, bezahlt den Milchbauern Geld, damit diese die Milch zu günstigen Preisen auf den Markt bringen können um die Milchwirtschaft weiter am Laufen zu halten. Diesen Luxus haben unsere Milchalternativen-Hersteller nicht, die Preise können daher nicht mit Kuhmilch-Preisen verglichen werden! Hersteller von pflanzlichen Milchalternativen, egal ob Hafer, Mandel, Kokos oder Reis bekommen keine staatliche Unterstützung und investieren selbst in die Entwicklung und Herstellung ihrer innovativen Produkte. Außerdem sind pflanzliche Milchalternativen noch immer ein Nischenprodukt.

Fazit

Wer sich trotz veganen Inhaltsstoffen milchigen Geschmack wünscht, wird sich über die neuen Milchalternativen freuen. Die innovativen Milchalternativen von Harvest Moon und alpro können hier
punkten und verdienen zurecht den Namen „pflanzliche Milchalternative“. Harvest Moon kommt durch clevere Kombination von verschiedenen Zutaten ganz ohne Zusatzstoffe aus und kann somit bio-zertifiziert sein.
Alpro bedient sich einigen Zusatzstoffen als Hilfsmittel um an milchartige Konsistenz zu kommen und ist daher nicht bio-zertifiziert. Allos ohne Muhhh kann leider nicht als Milchalternative überzeugen. Aller Anfang ist schwer und vielleicht wird das Produkt ja bald weiterentwickelt 😉

Up next: UNMILK und Vly sind die nächsten Kandidaten, die wir unter die Lupe nehmen!

* Diese Produkte wurden nfnf.de freundlicherweise von Harvest Moon zur Verfügung gestellt, da wir sie hier in der Umgebung zu dem Zeitpunkt noch nicht kaufen konnten. Das Testergebnis wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst 😉

Soweit möglich kaufen wir die Produkte, die wir testen alle selbst – mit einem Kompliment unterstützt du uns dabei das weiterhin tun zu können und so ein werbefreier und neutraler Blog zu bleiben. Vielen lieben Dank! 🙂

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn du diese Links anklickst und darüber etwas kaufst, erhält nfnf.de eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten, du kannst so aber unsere Arbeit ganz einfach unterstützen. Ein riesiges Dankeschön schonmal dafür!

Geschrieben von