Wochenrückblick-0417 Artikelbild

Der NichtFisch // NichtFleisch Wochenrückblick #4

Beim sonntäglichen Spaziergang heute durch die Stadt hätte ich mir eigentlich gerne einen Chai Latte oder einen Rooibos-Tee beim Coffee-Shop mitgenommen. Da ich aber keinen Wegwerfbecher haben wollte und keinen Becher dabei hatte, habe ich mir kein Getränk geholt. Da habe ich mir die Frage gestellt, ob es nicht eine handtaschenfreundliche Lösung für einen To-Go-Becher gibt. Wieder zu Hause angekommen, habe ich erstmal geschaut, ob es nicht so einen Becher zum Zusammenfalten gibt, so dass er auch in die Handtasche passt. Gefunden habe ich nur zwei Becher, die aber eher aus dem Bereich „Camping“ kommen und nicht so für den Stadtbummel zwischendurch geeignet sind. Mal schauen, ob ich nicht vielleicht doch eine Lösung für meinen vorhandenen (nicht zusammenfaltbaren) To-Go-Becher finde. Wer eine Idee hat (außer eine größere Handtasche zu kaufen ;)), darf sie gerne mit mir teilen.

Am Freitag waren wir im veganen „sattgrün“ in Düsseldorf-Flingern verabredet. Ich kannte das Restaurant noch nicht, war aber sehr positiv überrascht, denn bei veganen Restaurants ist die Philosophie ja oftmals sehr unterschiedlich. Das Credo des Restaurants durfte als Beitragsbild dieses Wochenrückblickes dienen 😉 Vom Konzept her gibt es ein Buffet, an dem man sich selbst Teller in verschiedenen Größen befüllen kann und dann nach Teller abgerechnet wird. Die Auswahl am Buffet war wirklich sehr vielfältig! Neben kalten und warmen Speisen gab es auch verschiedene Suppen und Nachtisch. Leider konnte ich nicht alles probieren 😉 Besonders gut gefiel mir die Auswahl an pflanzlichen Milchalternativen für meinen Chai Latte: Hafer-, Mandel-, Soja-, Kokos- oder Reismilch – so eine große Auswahl habe ich glaube ich noch nie erlebt. Wer also einmal in Düsseldorf-Flingern oder am Medienhafen ist, sollte dort unbedingt einmal bei sattgrün vorbei schauen. Weitere Informationen gibt es hier.

Apropos grün: Diese Woche gab es Zucchininudeln bei uns. Eine super getreidefreie und damit paleo-freundliche Alternative zu „normalen“ Nudeln. Im Prinzip kann man diese Gemüsenudeln mit sämtlichen Nudelsoßen zubereiten. Bei uns gab es Mandelpesto dazu. Probier es doch direkt mal mit diesem Rezept aus.

Vielleicht ist es dir auch schon aufgefallen, dass Bio-Obst und -Gemüse oftmals in Plastik verpackt angeboten werden. Für mich ist das dann immer ein Grund es nicht zu kaufen und ich frage mich jedes Mal, ob das sein muss. Dieser Artikel beschäftigt sich mit den verschiedenen Gründen, warum das so ist. Ein Grund ist z.B., dass Etiketten und Kennzeichnungen angebracht werden müssen. Welche Alternativen es dafür eventuell schon bald gibt, kannst unter anderem im Artikel lesen.

Zu guter Letzt möchte ich dir gerne noch eine Seite vorstellen, auf der auch immer sehr viele schöne und leckere Backrezepte ohne Zucker zu finden sind. Der Blog „Backen macht glücklich“ hat sich nämlich auch dem Backen mit natürlichen Zutaten verschrieben. Schau gerne auch mal dort vorbei.

Ansonsten wünsche ich dir eine schöne Woche (vielleicht auch schon mit den ersten Frühlingstagen? :)) und viel Spaß beim Stöbern in meinen Linkempfehlungen!

Geschrieben von