nfnf unterwegs Reisetipps Zürich Artikelbild

Ein veganes Wochenende in Zürich – nfnf.de unterwegs

Genau genommen war es reiner Zufall, dass wir uns für Zürich entschieden hatten. So richtig viel wusste ich über die Stadt eigentlich nicht. Aber für einen Städtetrip über ein verlängertes Wochenende schien sie sich ganz gut zu eignen. Unser Motto war „Hauptsache mal wieder eine neue Stadt entdecken…“. Dementsprechend waren unsere Erwartungen auch nicht so hoch.

Ich muss aber sagen, dass mich die Stadt sehr positiv überrascht hat- und deshalb möchte ich gerne unsere Erfahrungen teilen. Denn Zürich lohnt sich vor allem für Liebhaber des guten (und veganen) Essens und nachhaltiger Lebensweise. Freu dich auf die kleinen aber feinen Tipps von nfnf.de unterwegs!

Die Stadt zürich

Zürich liegt im Norden der Schweiz und ist sowohl mit dem Auto, als auch per Flugzeug und Bahn sehr gut zu erreichen. Knapp 400 000 Einwohner beherbergt diese eigentlich eher klein anmutende Stadt – Tendenz steigend.
Durch Zürich fließen zwei Flüsse, der Limmat und die Sihl. Die Sihl entspringt in einem See mitten in der Schweiz und mündet in Zürich in den Limmat. Der Limmat entspringt dem Zürichsee, der sich am Fuße der Stadt etwa 30km lang südlich erstreckt. Man kann quasi von der Innenstadt direkt auf den See schauen! Außerdem gibt es im Sommer etliche Badestellen, die total zentral gelegen sind (davon kann man in Köln nur träumen). Das war natürlich jetzt im November nicht so interessant für uns – trotzdem fand ich das besonders toll 🙂
Mit der Straßenbahn kommt man ziemlich gut überall hin, das Netz ist gut ausgebaut und die Bahnen fahren sehr pünktlich!

Ausblick auf den Zürich-See
Ausblick auf den Zürich-See

 

Vegan und vegetarisch essen in zürich

Meine größte Sorge wenn wir unterwegs sind, ist eigentlich immer, dass ich nichts richtiges zu essen finde 😀 In Zürich war das vollkommen unbegründet, denn es gab viele Orte, an denen es leckere vegane oder zumindest vegetarische Gerichte gab:

Hiltl Restaurant & Buffet

(Hiltl Stammhaus)
(Hiltl Sihlpost)
(Hiltl Langstraße)

„Hiltl“ ist wohl eine der bekanntesten Marken in Zürich. Das Hiltl-Restaurant ist das älteste vegetarische Restaurant der Welt. Seit 1898 wird hier vegetarisch gekocht. Früher noch als „Wurzelbunker“ verspottet, ist es heute ein vielbesuchtes und beliebtes Restaurant mit Spitzenküche. Die Gerichte sind alle mindestens vegetarisch, viele auch vegan oder glutenfrei. In der Speisekarte sind alle potenziell problematischen Bestandteile mit Symbolen markiert: Ei-Bestandteile, Milch-Bestandteile, Gluten..usw.
Beim Hiltl Buffet & Take-away sucht man sich einen Platz, reserviert ihn z.B. mit seiner Jacke und kann dann direkt zum Buffet durchstarten. Dort schnappt man sich einen Teller und bedient sich an den vielen leckeren kalten und warmen Speisen. Es gibt auch ein ziemlich großes Dessert-Buffet (besonders gefreut hab ich mich über die Desserts, die nur mit Ahornsirup gesüßt waren:)). Damit man auch weiß, was man vor sich hat sind alle Gerichte beschriftet und mit den Bestandteil-Symbolen versehen. Das Essen wird dann an der Kasse gewogen und du bezahlst einen Festpreis per 100g.
Im Restaurant speist man à la carte mit Bedienung, kann sich aber auch am Buffet bedienen. Die Preise sind im Restaurant etwas höher als im Selbstbedienungs-Bereich.
Frühstücken kann man dort natürlich auch 😉
Das Essen im Hiltl ist nicht günstig, insbesondere die Getränke fand ich teuer. Allerdings ist die Qualität und die Auswahl der Speisen unübertrefflich. Ich habe selten so leckere Sachen gegessen. Eine dicke Empfehlung!

Vegane und zuckerfreie Mango-Creme im Hiltl Restaurant
Vegane und zuckerfreie Mango-Creme im Hiltl Restaurant
Einblick in die Hiltl-Küche
Einblick in die Hiltl-Küche

Burrito District

Perfekt für den Snack zwischendurch ist das „Burrito District“. Dort gibt es lauter bunt gefüllte Burritos in zwei Größen und auch individualisierbar. Ein vegetarischer und ein veganer Burrito sind auch am Start. Besonders interessant fand ich auch die Inneneinrichtung a la Streetart 😉

Burritos im Burrito District
Burritos im Burrito District

BEBEK

Das BEBEK ist ein orientalisches Restaurant, dass wir spontan über Yelp gefunden haben. Ich war am Anfang etwas skeptisch, dass es dort auch vegane Gerichte geben sollte. Irgendwie verbinde ich orientalisches Essen mit viel Fleisch und Milchprodukten. Ich hab mich trotzdem überreden lassen und wir sind dort einfach hingefahren. Ich muss sagen, es hat mich überzeugt 😉 Das Restaurant an sich ist schon ein Hingucker mit moderner Einrichtung und riesigen Kronleuchtern. Aber auch das Essen war echt gut! Man kann aus verschiedenen einzelnen „Meze“ (das ist quasi die orientalische Form von Tapas) wählen oder man bestellt einen ganzen Meze-Teller, in meinem Fall einen veganen. Es war wirklich total lecker und exotisch mit tollen Gewürzen! Probier es gerne selber aus.

Die Vorspeise im BEBEK: Geröstete Süßkartoffel-Wedges mit Dip
Die Vorspeise im BEBEK: Geröstete Süßkartoffel-Wedges mit Dip
Veganer Meze-Teller im BEBEK
Veganer Meze-Teller im BEBEK

Not guilty

Not Guilty steht für schnelles aber trotzdem gesundes Essen. Hier bekommst du Salate, Sandwiches und Suppen aus marktfrischen Zutaten und von kleinen regionalen Lieferanten. Perfekt für den kleinen Hunger ohne schlechtes Gewissen zwischendurch!

Gärtnerei

Die Gärterei ist direkt gegenüber des Hiltl Stammhauses. Ähnlich wie bei Not Guilty ist auch hier das Konzept alles frisch, natürlich und aus regionalem Anbau zuzubereiten. Die Karte bietet Salate, Burger, Sandwiches, Ofenkartoffeln und Bowls, auch einige vegane Varianten sind dabei.

 

nachhaltiges shopping in zürich

Da ich mich dazu entschlossen habe, ab  sofort vermehrt darauf zu achten, dass die Dinge, die ich kaufe, auch nachhaltig und fair produziert wurden, hatte ich mich im Vorfeld schon ein bisschen auf getchanged.com informiert und bin dort auf wirklich tolle Läden gestoßen:

CIRCLE – the sustainable shop

Im Herzen der Altstadt rechts vom Limmat liegt dieser tolle gemütliche Laden. Man findet dort von Bekleidung über Haushaltsgegenstände, Schokolade, Schmuck und Brillen aus Bambus so einiges. Für die Einrichtung wurden viele Teile der alten Einrichtung des Vorbesitzers wiederverwendet, außerdem sind die Regale alle aus nachhaltigem Bambus. Ich hab dort neue Socken von bleed clothing und eine megaleckere Bio-Schokolade erstanden. Unbedingt vorbeischauen!

Socken von bleed clothing gefunden bei CIRCLE
Socken von bleed clothing gefunden bei CIRCLE

Changemaker

Marktgasse 10, 8001 Zürich

Wer schöne Kuscheldecken, Schuhe oder Taschen sucht, wird hier sicherlich fündig. Aber auch wer nur auf der Suche nach einer ausgefallenen Postkarte oder leckerem Bio-Tee ist, sollte diesem geräumigen Shop auf zwei Ebenen einen Besuch abstatten. Sehr gut zum Stöbern!

Wachstücher statt Plastikfolie! Gefunden bei rrrevolve und Changemaker
Wachstücher statt Plastikfolie! Gefunden bei rrrevolve und Changemaker

rrrevolve concept store

Ein bisschen versteckt in einem Hinterhof liegt dieser kleine aber feine Laden, in dem es neben den Bienenwachstüchern, die ich gekauft habe, auch viele andere sinnvolle Geschenke gibt. Schonmal eine Holzsonnenbrille ausprobiert? 😉 Und wie fühlt sich wohl eine Tasche aus Kork an? Schau bei rrrevolve vorbei und finde es raus! Und wenn du sowieso auch noch einen neuen Haarschnitt brauchst, im hinteren Teil des Ladens ist direkt auch noch ein Frisör 🙂

rrrevolve Concept Store
rrrevolve Concept Store

rrrevolve fair fashion

Rrrevolve hat hier noch ein extra Geschäft nur für Bekleidung, Schuhe und Accessoires. Hier findet man größtenteils die bekannten Eco-Brands wie Armed Angles, Lanius, ThokkThokk oder Schuhe von TOMS. Auch für Männer gibt es in der oberen Etage ein reichhaltiges Angebot. Vorbeischauen lohnt sich!

rrrevolve fair fashion Hinweis-Schild
rrrevolve fair fashion Hinweis-Schild

NUBUC flagship store

Mühlegasse 12, 8001 Zürich

Ein kleiner Laden mit einer guten Auswahl an Streetwear. Du findest hier Sachen von Armed Angles, Iriedaily, bleed clothing und vielen mehr. Aber auch nationale Designer finden hier Platz. Dazu gibt es ausgewählte Accessoires wie z.B. Kopfhörer, Caps oder Handyhüllen. Lass dich inspirieren! 🙂

freitag tower

Der Flagship-Store der berühmten Marke, die mit ihren Taschen aus gebrauchten LKW-Planen bekannt geworden sind, liegt etwas außerhalb nördlich der Altstadt von Zürich. Selbst wer keine neue Tasche braucht, für den lohnt sich der Besuch allemal. Denn der Flagshipstore befindet sich in einem Turm aus Übersee-Containern, inklusive Aussichtsplattform auf der obersten Etage. Bei schönem Wetter hat man einen tollen Ausblick über Zürich. Die 9 Container rauf geht es allerdings nur zu Fuß 😉
Im Sommer kann man sich dann in Frau Gerold’s Garten am Fuße des Towers eine Erfrischung genehmigen. Aufgrund des eher regnerischen Wetters konnten wir das bei userem Besuch leider nicht ausprobieren.

Der FREITAG-Tower in Zürich
Der FREITAG-Tower in Zürich
Ausblick vom FREITAG-Tower auf das alte Viadukt
Ausblick vom FREITAG-Tower auf das alte Viadukt

FIZZEN

Dieser bunte und vielfältige Laden führt nicht ausschließlich nachhaltige Produkte, hat aber eine Eigenmarke namens „REWORK“, die Bekleidung aus Second Hand- und Recycling-Materialien herstellt. Neben Bekleidung gibt es bei FIZZEN eine bunte Mischung aus allen möglichen Accessoires, witzigen Geschenken, schöner Deko, Taschen und und und…am besten schaust du selbst 🙂

Hiltl laden/Vegi-Metzg

Im Hiltl-Laden direkt neben dem Hiltl-Haus auf der Sihlstraße gibt es viele schöne Dinge zu kaufen, die man auch bei Hiltl zu essen bekommt. Oder zumindest kann man dort die Rezept-Bücher kaufen, um die Gerichte zu Hause nachzukochen. In den Regalen finden sich z.B. exotische Gewürze, hochwertige Öle und Saucen.
Was aber wohl einzigartig ist, ist der Vegi-Metzg, bei dem es Hiltl-Tatar, Züri-Geschnetzeltes oder hausgemachtes Cordon Bleu aus der Frische-Theke gibt.
Außerdem habe ich dort die Schokoladen von Loving Earth gefunden, die ich bisher nur von Instagram kannte. Hab direkt mal zugeschlagen 😉

Es gibt auch einen Webshop, der allerdings recht hohe Versandkosten hat.

Im Hiltl Laden gibt es allerlei exotische Zutaten
Im Hiltl Laden gibt es allerlei exotische Zutaten
Es gibt auch eine Frischetheke mit Vegetarischen Produkten
Es gibt auch eine Frischetheke mit Vegetarischen Produkten
Loving Earth Schokolade im Hitlt Laden entdeckt!
Loving Earth Schokolade im Hitlt Laden entdeckt!

 

was man sonst noch in zürich unternehmen kann

Dies ist natürlich nur eine kleine Auswahl, die aber für ein Wochende auch schon fast reicht 😀 Wenn dann noch schönes Wetter ist, gibt es natürlich unendlich viele weitere Möglichkeiten den Tag zu verbringen.

schweizerisches Nationalmuseum

Das Landesmuseum der Schweiz liegt direkt am Bahnhof und ist nicht zu übersehen. Es befindet sich in einem alten, fast wie ein Märchenschloß anmutenden Gebäude. Aber auch von innen ist es beeindruckend. Neben wechselnden Ausstellungen gibt es viel über die Schweiz zu lernen und zu entdecken. Die Ausstellungen selber sind oft interaktiv aufgebaut, so kommt wirklich keine Langeweile auf 😉 Ein Teil des Museums ist zur Zeit (November 2017) in einen Neubau ausgelagert, damit der alte Teil renoviert werden kann.
Der Museumsshop ist auch nicht zu verachten 🙂

Das Schweizer Landesmuseum
Das Schweizer Landesmuseum
Schweizer Geschichte schön veranschaulicht
Schweizer Geschichte schön veranschaulicht
Hier kann man sich mal die berühmten Nummernkonten anschauen
Sieht aus wie ein Märchenschloss
Sieht aus wie ein Märchenschloss

Schlendern am limmat & am see

Bei schönem Wetter lässt es sich am rechten Ufer des Limmats hinunter Richtung Quaibrücke/Bellevue und wer Lust hat auch noch weiter bis zum Chinagarten schlendern. Auf dem Weg gibt es genug Möglichkeiten zum Verweilen 🙂

Das Altstadt-Ufer am Limmatquai
Das Altstadt-Ufer am Limmatquai

Altstadt

Die Altstadt von Zürich teilt sich rechts und links des Limmats auf, beide Teile haben wirklich schöne Sträßchen und Plätze. Nicht nur die vielen verschiedenen Tüme des Großmünsters, Fraumünsters oder der St. Peter-Kirche machen die Altstadt zur Altstadt, sondern insbesondere die auf- und abführenden Gassen mit den alten Häuschen sind wirklich sehr schön anzusehen. Und es gibt wirlich viele kleine Läden zu entdecken. Lädt herrlich zum Schlendern ein!

Kleine Gassen und gemütliche Läden
Kleine Gassen und gemütliche Läden
Großmünster in Zürich
Großmünster in Zürich

Viaduktstraße

In der Nähe des FREITAG-Towers im Norden-Osten der Stadt, zieht sich das alte Eisenbahn-Viadukt längs der Viadukt-Straße. Die Bögen des Viadukts wurden alle restauriert und zu Geschäftsräumen umgebaut. Hier finden sich Möbelgeschäfte neben Bekleidung, Restaurants und einer ansprechenden Markthalle. Alleine die Architektur in den Geschäften ist schon ein Highlight.
Am besten vom FREITAG-Tower aus starten.

Shop im alten Viadukt
Shop im alten Viadukt

Polybahn

Für die Polybahn hatten wir leider keine Zeit mehr, haben uns aber sagen lassen, dass es sich lohnt damit zu fahren. Die Talstation befindet sich am „Central“. Die Bahn fährt hoch zu den Polyterrassen, die zur Universität gehören und wird daher auch „Studenten-Express“ genannt 😉

Uetliberg

Der Uetliberg ist der „Hausberg“ von Zürich und ein beliebtes Ausflugsziel bei schönem Wetter. Man fährt mit der Seilbahn hoch und kann dann von dort aus einen schönen Ausblick auf Zürich genießen und in das dortige Café einkehren. Da das Wetter bei uns leider nicht so toll war, haben wir diesen Ausflug auch nicht machen können. Wird aber beim nächsten Besuch nachgeholt 🙂

Schokolade

Und es gibt überall eine riesige Auswahl an Schokolade jeglicher Art! Teilweise auch nur mit Ahornsirup oder Kokosblütennektar gesüßt, aber immer aus den verschiedensten Sorten von Edelkakao. Ich hab bisher noch keine leckerere Schokolade gegessen. Musst du auf jeden Fall mal auch mal probieren!

Überall gibt es eine riesige Auswahl an edler Schokolade
Überall gibt es eine riesige Auswahl an edler Schokolade

Fazit

Zürich ist leider nicht günstig, das merkt man größtenteils schon. Allerdings muss ich sagen, dass das Essen überall Spitzenqualität hat – man bekommt also wirklich etwas für sein Geld. Was das Shopping angeht, sind die Preise für die Sachen kaum unterschiedlich zu denen in Köln. Die Hotelpreise für zentral gelegene Unterkünfte liegen auch ähnlich zu den Preisen in deutschen Großstädten.
Von den Menschen her waren alle wirklich sehr freundlich, höflich, zuvorkommend und einfach nett! Ein bisschen musste ich mich an die Sprache gewöhnen, geschrieben kein Problem, aber wenn ich spontan angesprochen wurde (im Laden z.B.) musste ich doch so manches Mal überlegen 😀
Mein Herz hat die Stadt im Sturm erobert! Eine Stadt ist für mich irgendwie keine attraktive Stadt, wenn sie nicht am Wasser liegt – und Zürich liegt nicht nur an gleich zwei Flüssen sondern hat auch noch einen eigenen See 🙂  Wir kommen auf jeden Fall im Sommer nochmal wieder!

Ade Zürich & bis bald!
Ade Zürich & bis bald!

 

 

Geschrieben von